Home
Beruf
Coaching
IT
Sprachen
Weiterbildung
P.S.
Kontakt
Disclaimer
Impressum


Willkommen auf meiner Website!

 

Ein "Nordlicht" im schönen Schwarzwald. 2010 entschied ich mich, in den schönen Schwarzwald zu ziehen.

Es war die Konsequenz eines langjährigen Wunsches, denn ich pendelte in den Sommermonaten schon

10 Jahre zuvor immer am Wochenende in den Schwarzwald, nach Bayern oder Österreich.

 

Während meiner Jobsuche kam mir die Idee: Warum nicht eine Website erstellen? Also erstellte ich zum ersten Mal eine Internetpräsenz. Bis heute bin ich jobtechnisch noch nicht so gelandet, wie ich möchte. Daher bleibt diese Seite vorerst aktiv.

 

Ich biete Erfahrung:

- in der technischen Beratung und dem Verkauf erklärungsintensiver Produkte Bereich Automotive

- Beratung und Verkauf von Stahlsonderbaukomponenten

- im Aufbau effizienter Vertriebsprozesse nach vorhergehender Analyse und Bedarfsermittlung

- Umgang mit den unterschiedlichsten Mentalitäten in Südamerika, Afrika und dem nahen Osten

- bei der Vertrags- und Preisverhandlung

- als Coach für neue Vertriebsmitarbeiter und kaufmännische Auszubildende (Ausbildereignungsprüfung nach AEVO)

- hohe IT Affinität

- in verschiedensten Kommunikationstechniken, Moderation und Rhetorik

 

Meine langjährige Erfahrung in Kundengesprächen hat mich gelehrt, nicht nur das Produkt, sondern auch die Firma und Ihre Firmenstrategie/-philosophie gekonnt nachhaltig beim Kunden verkaufen zu können. Neben Empathie, detailliert fundierten Produktkenntnissen und hoher Eigenmotivation soll der Verkäufer gewisse Vertrieblerwerte nutzen und vermitteln, die letztlich den Ausschlag geben, das Produkt dann als "Gesamtpaket" langjährig beim Kunden zu plazieren.

 

Früher zählten Schaltpläne, Explosionszeichnungen von Produkten, Chassis Skizzen etc. zur Basis des daraus resultierenden Bedarfs und Verkaufs. Heute sind es AutoCad, HiCad, dxf oder dwg Zeichnungen im 3D Format mit Kläranlagen, Montagebereichen, Brauereien oder Behälterbau für die es optimale Begehungen zu konzipieren gilt. Hierfür werden Treppentürme, Arbeitsbühnen und/oder Begehungen individuell nach Kundenwunsch unter Berücksichtigung geltender Normen benötigt. Ein sehr intensiver und spannender Beratungspart - abzuklärender Bedarf - Angebotslegung - Preisverhandlung - Projektbetreuung bis zur pünktlichen Lieferung. Beide Branchen - so unterschiedlich sie auch sind - sind reizvoll. 

 

Dennoch suche ich nun - 2016 - ein neues Betätigungsfeld, da die "Umgebungskonditionen" für mich nicht stimmig sind. 

 

 Meine Leitmotive sind:

 

   1) Authentizität gegenüber den Kunden

 

          Damit meine ich sich für die Firma zu engagieren, das Bild der Firma nach außen hin so zu prägen, wie sich die Firma dies vorstellt und

          hinter dem/den Produkt/en zu stehen - Verständnis für die Belange des Kunden zu zeigen, aber zeitgleich die Interessen der Firma

          zu vertreten.

 

   2) Ein größtmöglich optimierter Arbeitsplatz ist die Basis für Fehlervermeidung, gutes Antwortzeitverhalten,

       besten Überblick und absolute Termineinhaltung.

 

       Es ist in der Regel nicht schwierig, nach geraumer Einarbeitungszeit jobspezifisch unverzichtbare Kenntnisse zu erlernen - viel schwieriger ist,

          sich seinen Arbeitsplatz möglichst rationell zu gestalten/sich zu organisieren, um mögliche Fehlerquellen auf ein Minimum zu limitieren,

          gleichzeitig alle noch zu erledigenden Aufgaben im Blick zu haben und - am wichtigsten - alle Termine intern und extern einzuhalten.

 

   3) Es ist nicht wichtig, sich NUR SELBST an seinem Arbeitsplatz auszukennen, sondern den eigenen Arbeitsplatz so

       transparent zu halten, dass sich jemand ohne große Einweisung zurecht findet.

 

       ...und sei es nur, dass im E-Mail Eingang auch nur der Eingang ist und alle erledigten E-Mails z.B. in einem Ordner "erledigt"

 

   4) fehlende Nachhaltigkeit/Konsequenz ist die Hauptursache für verpuffende Ideen und schwächer werdende

       Motivation der Mitarbeiter

 

       Was nutzen die besten Workshops, wenn als Resultat daraus nichts umgesetzt wird? Es bleiben bubbles...

          Ich unterstelle, dass Mitarbeiter von Grund auf motiviert sind, aber durch fehlende Umsetzung von angesprochenen Verbesserungen

          nach und nach  die Motivation verlieren, sich weiter engagiert im Unternehmen einzubringen. Es passiert das, was die Geschäftsführung

          nicht möchte: Engagierte Mitarbeiter mit "hands on" Mentalität werden langfristig zu phlegmatischen Mitarbeitern, die Dienst nach

          Vorschrift leben.

 

Ich bin engagiert und stets offen, etwas Neues dazu zu lernen. Ich bin örtlich flexibel und einem Wohnortwechsel

stünde längerfristig nichts im Wege. Allerdings bleibe ich gern in Baden-Württemberg oder Bayern. Eine home office Variante wäre ebenso eine Möglichkeit wie ein Beratervertrag.

 

Sprechen Sie mich an - ich bin sicher, wir finden gemeinsam eine win-win Situation.

 

Über Feedback, Fragen und Anregungen würde ich mich sehr freuen. Sie können sich dazu bequem via

E-Mail oder über das  Kontaktformular mit mir in Verbindung setzen.

 

Freundliche Grüße

 

Doris Krampe

 

  

 

Doris Krampe
info@dk65.de